Tafelunwesen: „Jeder hat als Mitglied der Gesellschaft das Recht auf soziale Sicherheit…

…und Anspruch darauf, durch innerstaatliche Maßnahmen und internationale Zusammenarbeit sowie unter Berücksichtigung der Organisation und der Mittel jedes Staates in den Genuss der wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Rechte zu gelangen, die für seine Würde und die freie Entwicklung seiner Persönlichkeit unentbehrlich sind.“ (Artikel 22 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte von 1948). Stefan Selke, Soziologie-Professor an […]

Weiterlesen

„Sind unsere Tafeln in Gefahr?“…

…titelte gestern der Nordkurier aus Pasewalk. Zeit, um mal wieder gegen die Unkenntnis anzuschreiben. Allein der Beginn des Artikels (Zitate aus dem Artikel sind kursiv gesetzt) hat es in sich: Wird es die Tafel oder die Kleiderbörse für sozial Schwache, in denen Ein-Euro-Jobber tätig sind, zukünftig noch geben?, fragt der Autor, anscheinend ohne sich weitere […]

Weiterlesen

Frau Syrbe, der Nordkurier und die Tafeln

Es entbehrt nicht einer gewissen Komik – oder Tragik, ganz wie man will –, was der Nordkurier heute zu berichten weiß: Sozialagentur spendet Geschenke für die Tafel heißt es auf S. 21 des Vorpommern-Kuriers (online habe ich den Artikel nicht gefunden). Wieder einmal schafft es der Nordkurier, einen völlig kritiklosen Artikel über das Tafelunwesen zu […]

Weiterlesen

Tafelunwesen

Die taz schreibt über das neue Buch von Kathrin Hartmann „Wir müssen leider draußen bleiben. Die neue Armut in der Konsumgesellschaft“, erschienen im Blessing Verlag, München 2012: Die freie Journalistin, von der 2009 das Buch „Ende der Märchenstunde. Wie die Industrie die Lohas und Lifestyle-Ökos vereinnahmt“ erschien, unterzieht dieses Kind der Hartz-IV-Gesellschaft einer vernichtenden Analyse. […]

Weiterlesen

Tafeln

Da ich aus mehr oder minder bekannten Gründen einige Tage nicht schreiben konnte und wollte, wäre mir fast der Artikel in der Greifswalder Lokalausgabe der OZ über die hiesige Tafel („Greifswalder Tafel braucht…“) durch die Lappen gegangen. Der OZ Blog hat dazu bereits seine Anmerkungen gemacht, Dank dafür. Ich meine, allein dieses Zitat einer ALG […]

Weiterlesen

Auf einem Naturwanderweg entlang der Dänischen Wiek

Die Bündnisgrünen setzen sich für die Wiedereinrichtung eines Wanderwegs entlang der Dänischen Wiek von Greifswald Eldena nach Ludwigsburg ein. Die Fraktion BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN – Forum 17.4 hat einen entsprechenden Antrag für die Bürgerschaft Greifswald eingereicht. Dazu erklärt Ulrike Berger, stellvertretende Fraktionsvorsitzende: „Greifswald liegt am Meer. Für Einheimische und Touristen ist dieser natürliche Schatz […]

OpenStreetMaps

Weiterlesen

Sibylla Schwarz in Anklam

Nur noch bis 29. September ist die Wanderausstellung zur pommerschen Barockdichterin Sibylla Schwarz im Anklamer Wahlkreisbüro von Ulrike Berger, Burgstr. 9 zu sehen. Die informative Tafelausstellung des Sibylla Schwarz-Fördervereins macht erstmals Halt in Anklam. Öffnungszeiten: Di. 11 – 16.30 Uhr u. Mi., 9:30 – 15 Uhr, Eintritt frei. Bildquellen Ulrike Berger – Porträt: Grüne Vorpommern-Greifswald, […]

Weiterlesen

„Flucht über die Elbe“ – Ausstellungseröffnung mit Vortrag und Zeitzeugen am 9. April

Am Donnerstag, den 9. April, 19 Uhr, lädt Ulrike Berger, kulturpolitische Sprecherin der Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, zur Eröffnung der Ausstellung „Flucht über die Elbe“ in ihr Anklamer Wahlkreisbüro, Burgstr. 9, 17389 Anklam ein. In der Ausstellung sind bewegende Fluchtschicksale aus DDR-Zeiten über die Elbe dokumentiert. Aber auch die Ostsee ist mit zahlreichen erfolgreichen […]

Weiterlesen

Ausstellung „Die Opfer des Nationalsozialistischen Untergrundes (NSU) und die Aufarbeitung der Verbrechen“

Am 19. Februar wird ab 19 Uhr im Grünen Freiraum, Burgstraße 9 in Anklam die Ausstellung „Die Opfer des Nationalsozialistischen Untergrundes (NSU) und die Aufarbeitung der Verbrechen“ eröffnet. Durch den Abend wird Jürgen Suhr, Vorsitzender der GRÜNEN Landtagsfraktion führen. Auf 22 Tafeln werden die Verbrechen des rechtsterroristischen Trios NSU in den Jahren 2000 bis 2007 […]

Weiterlesen

„Das erste Gesicht“ – Fotoausstellung mit Fachgespräch zu Hebammen

Welchen Wert hat die selbstbestimmte Geburt? Welche Wertschätzung erfahren Hebammen für ihre Arbeit vor, während und nach der Geburt? Welche Zukunft hat der Beruf? Welche Folgen hat der demographische Wandel für die Geburtshilfe in M-V und insbesondere auf dem Land? Diese Fragen sollen bei einem Fachgespräch am Do., den 26.2., 19.30 Uhr im Wahlkreisbüro von […]

Weiterlesen